Musiktherapie in der Abteilung für Palliativmedizin


ist eine Therapieform, die die Wirkkraft der Musik nutzt, um heilsame Prozesse in Gang zu setzen.  Sie verbindet altes Wissen um das Heilen mit Musik mit modernen Erkenntnissen aus Medizin und Psychotherapie.

Musik wirkt in unterschiedlicher Weise auf den menschlichen Organismus und die Psyche.
 

  • belebend: stimmungsaufhellend, motivationssteigernd, steigert die Lebensfreude durch die Ausschüttung von Hormonen, stärkt das Immunsystem
  • beruhigend: senkt den Blutdruck, beeinflusst die Atmung und die Herzfrequenz, wirkt entspannend bei Schmerz, Angst und Stress, fördert das seelische Gleichgewicht
  • fördert geistige Kapazitäten: steigert die Konzentration, fördert die Koordination, unterstützt die Neustrukturierung neuronaler Verknüpfungen

Musiktherapie in Palliativ Care

In lebensbedrohlicher Erkrankung  bietet Musiktherapie die Möglichkeit,

  • trotz der belastenden Krankheitssituation positive sinnliche Erfahrungen mittels der Musik zu machen
  • kreative Ressourcen zu entdecken, die jenseits von Krankheit und Schmerz existieren
  • Gefühle und Befindlichkeiten wie Wut, Trauer, Angst nonverbal auszudrücken, sie damit ein Stück weit loszuwerden und bearbeiten zu können
  • im "Fürspiel" des Therapeuten für den Patienten zu entspannen und zur Ruhe zu kommen
  • Zugang zu den eigenen spirituellen Bildern zu bekommen

Patienten, die sich bereits im Sterbeprozess befinden und verbal nicht mehr erreichbar sind, gleichzeitig aber erhöht sensibel für alles Atmosphärische, können in der Musik die Erfahrung von Geborgenheit und gehalten werden machen und damit im Prozess des Loslassens Unterstützung finden.

Musiktherapie auf der Palliativstation

Musiktherapie findet zweimal wöchentlich nachmittags statt:

  • als Einzeltherapie im Zimmer des Patienten
  • als Gruppenangebot im Rahmen des Montagskaffees jeden Montag von 14.30 – 15.30 Uhr

Musiktherapie setzt keine musikalischen Vorkenntnisse voraus und wird je nach den Bedürfnissen des Patienten angeboten.

  • in aktiver Form – der Patient spielt selbst auf leicht spielbaren Instrumenten
  • oder in rezeptiver Form – der Therapeut spielt für den Patienten

Aktuelle Termine



23.09.2021   16:00 Uhr

Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.


Enzymersatz nach Bauchspeicheldrüsen-OP‘s [ ... mehr]


25.11.2021   16:00 Uhr

Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.V.


Diabetes und -einstellung nach Bauchspeicheldrüsen-OP‘s [ ... mehr]



weitere Termine

Wir brauchen Ihre Zustimmung

Wir verwenden für die Auswertung der Zugriffe auf unsere Internetseite den Webanalysedienstes Google Analytics. Ich willige ein, dass für die Auswertung der Zugriffszahlen Google Analytics genutzt werden darf und der dafür notwendige Cookie gesetzt werden darf. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.